"Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes"
Apostel Dirk Schulz besucht die Gemeinde

Am Sonntag, 26. Juni 2016 hielt Apostel Dirk Schulz in Oldenburg-Eversten einen Gottesdienst, in dem ein Priester in den Ruhestand versetzt wurde. Außerdem wurde ein Diakon in seinem Amt bestätigt und ein Bruder empfing das Diakonen-Amt.

Als Textwort diente Matthäus 6, 33 „Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen“.

Der Apostel betonte, dass das Textwort auch für die bereits Entschlafenen gilt - vgl. Gottesdienst für Entschlafene (Katechismus). Wir können sie einladen, wir können sie aber nicht überreden. Der freie Wille gilt auch für sie. Das Reich Gottes kam durch Jesus Christus auf diese Erde. Es ist noch nicht fertig, es entwickelt sich immer noch. Der Bezirksapostel sagte dazu: „Bleiben wir entwicklungsfähig“! Wir wollen auf das Heil unserer Seelen achten. Dann haben wir nie Mangel. Da gibt es manchmal wohl Krisen, aber nie Mangel.

Das alte Kirchenlied "Nicht die Hälfte hat man mir gesagt" ergänzte der Apostel mit dem Hinweis: "Aber ein bisschen schon...".

Nach der Feier des Heiligen Abendmahles wurden vom Apostel zwei Diakone für die Gemeinde eingesetzt und ein Priester in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.